5 BG ESSENTIALS: Van Damme / Seagal / Lundgren / Norris

van

Da es ne Menge Filme gibt, kann man schon mal den Faden verlieren, was man denn alles gesehen haben sollte. In der BG Reihe ESSENTIALS stellen wir euch jeweils 5 unterschiedliche Titel vor, die jeder Filmfan kennen sollte. #schleunigstnachholen. (von Christian Mester)

Die 5 Filme von Jean-Claude van Damme, Steven Seagal, Dolph Lundgren und Chuck Norris, die man kennen sollte:

todes

Worum geht’s: Bruce Lee hilft einem Freund gegen ein Verbrechersyndikat, und als sich deren Handlanger alle als zu zu unfähig erweisen, engagieren sie den amerikanischen Kampfsportler Colt (Chuck Norris). Ja, das heißt Bruce Lee vs. Chuck Norris. Im römischen Kolosseum.

Empfohlen warum: “Chuck” Carlos Ray Norris hat um die 40 Filme gemacht und ist heut Internetlegende für die ganzen Chuck Norris Facts, aber filmisch muss man neben Expendables 2 (der schon im Stallone Essentials war!) nur einen seiner ersten Filme kennen. Bruce Lee war einer der größten Kampfsportasse aller Zeiten, und dass man Chuck im Film als zumindest zeitweise ebenbürtigen Gegner präsentiert, spricht für den Respekt, den man damals gegenüber Karate Weltmeister Norris hatte. Norris mag zwar nur eine größere Szene haben, aber der Kolosseum-Kampf der beiden ist bis heute Kult. (wenn es ein Solo-Norris hätte sein müssen, wär der Platz hier übrigens an McQuade der Wolf gegangen)

Vermächtnis: Ein anderer Film mit Lee heißt zwar auch Todeskralle, aber die haben nix miteinander zu tun.

rocky

Worum geht’s: Als ein russischer Boxer namens Ivan Drago (Lundgren) Apollo Creed im Ring totschlägt, schwört Rocky Balboa (Stallone) Vergeltung. Er fährt in die sibirische Pampa und trainiert (mal wieder) auf den Kampf seines Lebens hin…

Empfohlen warum: Rocky 4 ist das Sinnbild eines vorhersehbaren Erfolgs-Sequels. Er ist pompöser, spektakulärer und einfacher gehalten als alle Vorgänger. Der neue Gegner musste heftiger als die anderen werden, also schlägt er mal eben den ehemaligen Champion und mittlerweile zweitbesten Freund Rockys unter die Erde. In Zahlen wird ausgelesen, wie viel stärker Ivan als Rocky zuschlagen kann und da Rocky vor der Pleite steht, bleibt ihm nichts anderes übrig als anzutreten. Es ist ein unglaublich dummer Film, den man aufgrund seiner platten Behandlung des Russland / USA Konflikts sogar moralisch falsch finden kann, aber es ist andererseits auch eine urst unterhaltsame Box-Actionshow. Ob der aufgeblähte Apollo/Drago Kampf, das Training auf einem sibirischen Bauernhof oder das große Finale samt Ansprache, Rocky 4 unterhält mit seinem albernen Pathos, seinem mitreißenden Soundtrack und der zum olympischen Duell hochstilisierten Herausforderung. Und das ist auch dem schwedischen Hans Dolph Lundgren zu verdanken, der zwar wenig Raum bekommt als Charakter zu glänzen, als Verkörperung des ultimativen athletischen Gegners aber irre starke Präsenz hat.

Vermächtnis: Als wenn nicht jeder Rocky 1 und 6 kennen würde. Falls nicht, nachholen. 2 und 5 sind schwach, aber wer 4 mag, der wird auch Gefallen am sehr guten dritten haben. Ein siebter ist für 2015 geplant.

blood

Worum geht’s: Frank Dux (Van Damme) bekommt Zugang zu einem berüchtigten Kampfsport-Wettbewerb, bei dem die besten und tödlichsten Kämpfer der Welt gegeneinander antreten.

Empfohlen warum: Der Belgier Jean-Claude Camille François van Varenberg kämpfte sich in den 80ern ins Spotlight, und Bloodsport war da seine erste eigene Kino Hauptrolle. Er mag anschließend noch eine Vielzahl ähnlicher Filme mit Spagat, Roundhouse-Kicks und anderen gut gezielten Tritten gemacht haben, aber den unstillbaren Durst, die athletische Höchstform und das emporkommende Charisma war nie wieder so auffällig vertreten wie hier. Unvergessen ist auch der muskelbepackte Bösewicht, gespielt von Bolo Yeung.

Vermächtnis: Es gibt etliche Bloodsport Sequels, aber alle ohne Van Damme. Van Damme hätte gern noch mal einen gemacht, hat sich aber mit dem echten Frank Dux, der Pate für die Story stand, verkracht.

unisol

Worum geht’s: Im Vietnamkrieg versucht Soldat Luc (Van Damme), einen Kollegen (Lundgren) davon abzuhalten, schwere Kriegsverbrechen zu begehen. Bei dem Gerangel gehen beide drauf. Oder so dachten sie, denn Jahre später werden sie mit einem futuristischen Wiederbelebungsprogramm reaktiviert und nebst Ralf Moeller kontrolliert. Bis Van Damme aus der Hirnwäsche aufwacht.

Empfohlen warum: Universal Soldier war der erste große Hollywoodfilm von Roland Emmerich, der danach noch Stargate, Independence Day, Godzilla, 2012 und The Day after Tomorrow anging. Der Film gehört zu den interessanteren Van Damme Projekten, da er mal nicht den harten oder coolen Draufgänger spielt, sondern eine Art Frankenstein-Monster, verdammt zu ewigem Krieg. Lundgren spielt hier seinen Widersacher und suhlt sich so richtig darin, superböse zu sein.

Vermächtnis: Von Universal Soldier gibt es insgesamt 6 Filme; 4 davon mit Van Damme, 3 davon mit Lundgren, und zwei billige TV-Filme ohne bekannte Gesichter. Teil 2: Die Rückkehr mit Michael Jai White, ist blutleerer Action-Comedystuss mit albernen Dialogen. Teil 3: Regeneration kam unverhofft 10 Jahre nach dem verkorksten Teil 2 und überraschte Fans und Kritiker mit einfacher Story, aber top gefilmter, ernster Action mit tollem Showdown. Teil 4: Day of Reckoning mit Scott Adkins hat Van Damme leider nur in einer Nebenrolle, aber er darf einen psychopathischen Sektenanführer spielen. Hätte er mehr Szenen gehabt, wäre der Film an diesem Platz, aber der erste ist der klar bessere Film.

alarm

Worum geht’s: Casey Ryback war mal einer der besten Elitekämpfer aller Zeiten, jetzt ist er nur noch Koch auf einem Zerstörerschiff. Als das von den Terroristen (Gary Busey und Tommy Lee Jones) überfallen wird, kontert Casey mit Handkanten und Pferdeschwanz.

Empfohlen warum: Steven Frederic Seagal hat eine der bemerkenswertesten Lebensläufe. Als einer der wenigen Filmstars war seine erste Rolle direkt die Hauptrolle in einem erfolgreichen Actionfilm, und in seiner Zeit seitdem war er Ausbilder unter anderem für Sean Connery, Bodyguard, Polizist, Politaktivist, Bhudda-Reinkarnation, Sänger und Bluesgitarrist. Seit knapp 20 Jahren pumpt er Jahr für Jahr neuen DVD Schrott raus, aber in den 90ern hatte er tatsächlich einen ganzen Stapel hervorragender Actionfilme. Alarmstufe: Rot ist sein bester. Es mag zwar nur ein Stirb Langsam Rip-off über einen weiteren Supertypen sein, der durch Zufall in Terroristenbedrängnis gerät, aber das Szenario ist top und mit Busey und Jones hat der im Film sehr charismatische Chefkoch erstklassiges Gegnerfutter.

Vermächtnis: Es gibt einen zweiten Teil mit einer jungen Katherine Heigl in einem fahrenden Zug, der okay ist.

Weitere BG Action Essentials Artikel:
- Arnold Schwarzenegger
- Sylvester Stallone
- Chuck Norris / Jean-Claude van Damme / Steven Seagal / Dolph Lundgren
- Bruce Willis

ÜBER DEN AUTOR:
Christian Mester hat BG vor 10 Jahren gegründet und seither eine Menge neuer Filme gesehen. Als Redakteur für GameStar und Gameswelt tätig, ist er heute hauptsächlich Projektleiter in der Werbebranche. Lieblingsfilme sind Der weiße Hai und Jurassic Park.

(Aus Jugendschutzgründen empfehlen wir selbstredend immer die gekürzten Fassungen)
Anderer Meinung oder Tipps, welche wir noch nennen müssen? Schreib uns hier oder im Forenthread zur Reihe!

1 Comment

  1. Pingback: 5 BG ESSENTIALS: Bruce Willis – Bereitsgesehen

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>