hauptseite  |  kritiken  |  impressum  |  forum



 

 

Ein Artikel über den Film
The Gambler


The Gambler (2008)
Regie: Rupert Wyatt
Cast: Mark Wahlberg, Jessica Lange, Brie Larson aus Kong: Skull Island

Story:
Jimmy Bennett hatte schon bessere Zeiten. Der gewiefte, talentierte Professor für Literatur hat ein gutes Leben, viele Freunde und alle Möglichkeiten, doch eins kann er nicht lassen: das Spielen. Obsessiv stürzt er sich immer und immer wieder in riskante Spielgruppen und jagt dem nächsten Gewinn hinterher. Manchmal gewinnt er, doch als er mit dem geliehenen Geld von Freunden verliert, kommt er in die Klemme. Jetzt muss ihn eine Studentin, in die er sich verliebt hat, wieder auf den rechten Weg bringen...

-

Mit The Gambler aus dem Jahre 2014 versuchte sich Mark Wahlberg erstmals wieder nach längerer Zeit als Charakterdarsteller. Nachdem er sonst in Actionfilmen wie Transformers 4 und 5, Deepwater Horizon, Lone Survivor, 2 Guns, Max Payne, Shooter oder Komödien wie Pain and Gain, Daddy's Home 1 und 2, Ted 1 und 2 und dem Entourage Film unterwegs war, zog es ihn wieder zurück in eine schwierige Dramenrolle. Seine bislang gefeiertste davor war die eines Boxers in The Fighter, doch war es in dem Fall Kollege Christian Bale, dessen Rolle als zermürbter, drogensüchtiger Bruder mit dem Oscar prämiert wurde. Wahlberg selbst ging dabei leer aus, obwohl der Film noch in sechs anderen Kategorien nominiert worden war.

Ähnlich erging es ihm in dem Milieudrama The Yards, in dem er von Joaquin Phoenix überschattet wurde, in dem Mafiafilm Departed, in dem er (wie schon in Jim Carroll - In den Straßen von New York) von Leonardo DiCaprio, Matt Damon und Jack Nicholson dominiert wurde, und auch in Three Kings und Der Sturm, in denen beide Male George Clooney im Vordergrund stand. Mark Wahlberg gilt nicht unbedingt als Darsteller vielfältiger Mimikenqualitäten, generell wird der ehemalige Rapper und das Calvin Klein Unterwäschemodel für seine Limitierungen von seinen Kollegen tadelnd gesehen. Dennoch schätzt man Wahlberg für seine Ader für erfolgreiche Projekte - vor kurzem war er der finanziell erfolgreichste Schauspieler des Kinojahres - für seine Kontakte, da er bereits mit Martin Scorsese, Michael Bay, Peter Berg, David O Russell, James Gray und Wolfgang Petersen gearbeitet hat, und für seine zahlreichen Unternehmungen. So hat er u.a. mit Entourage eine beliebte Fernsehserie entwickelt und mit seinen Brüdern mit Wahlburgers eine gut laufende Fast Food Kette in den USA aufziehen können.

-

The Gambler ist das Remake eines Films aus den 70ern namens Spieler ohne Skrupel, der auf den Erfahrungen eines bekannten Filmemachers basiert. In der Rolle ist Wahlberg kaum wieder zu erkennen. Nachdem er für Pain + Gain als breit gebauter Bodybuilder in Aktion trat, ist er in The Gambler schmal, schmuddelig, auch seine Mimiken und Gestiken sind anders als sonst. Beim Casino Roulette spielt eine Hülle von Mann, der in seinem Hobby festhängt und erst durch Liebe dazu animiert werden kann, sie in Angriff zu nehmen.

So sehr Wahlberg sich jedoch bemüht, ist dennoch festzuhalten, dass ihm die Rolle kaum liegt. In seinen witzigen, lockeren oder auch rettenden Figurenrollen kann er mit seinem Charisma stets überzeugen, doch als wortkarger Spielsüchtiger kann er die damit verbundenen Aspekte nicht ansprechend genug vermitteln. Das machte James Caan im Original wesentlich besser, weswegen der damals auch für einen Golden Globe nominiert wurde.

So gesehen war der Film The Gambler auch für Wahlberg eine Art Spieleinsatz an sich. Der Film erhielt kaum Beachtung und war auch nicht sonderlich erfolgreich, doch für den ehemaligen New Kids on the Block Sänger wird es sich zumindest ausgezahlt haben, diese Rolle probiert zu haben. Vielleicht war er in späteren Produktionen wie Boston oder Deepwater Horizon so viel besser, weil er sich am Gambler probiert hat. Auf jeden Fall ist es lobenswert, wenn Schauspieler sich nicht immer auf ihre typischen Positionierungen festnageln lassen und ihre gesamte Karriere entlang nur im selben Genre unterwegs sind.

Fazit:
Mit The Gambler hat Wahlberg nicht unbedingt viel gesetzt, aber trotz des Scheiterns auch nicht viel verloren. Spannend wird es, wenn die Geschichte ein weiteres Mal neuinterpretiert wird. Vielleicht wird der nächste Schauspieler Wahlbergs Schauspiel als Vorbild nehmen und sie anders auslegen. Man darf gespannt sein. 

Copyright © 2014 bereitsgesehen.de, alle Rechte vorbehalten
bereitsgesehen.de ist nicht für die Inhalte verlinkter Websites verantwortlich